Unser Profil

Wir orientieren uns an den Stärken der jungen Menschen und arbeiten ressourcenorientiert. Wir stellen nicht die symptomatischen Verhaltensweisen in den Vordergrund der Arbeit, sondern betrachten im Rahmen einer systemischen Grundhaltung alle bedeutsamen Sozialisationseinheiten des jungen Menschen und beziehen diese soweit wie möglich in pädagogisches Handeln ein.

Durch konsequentes und transparentes Handeln schaffen wir verlässliche und verbindliche Strukturen mit klaren, überschaubaren und verständlichen Regeln, an denen dem Klientel Handlungs- und Erfahrungsspektren ermöglicht werden.

Wir pflegen einen familiären und respektvollen Umgang miteinander, dies gilt auch für die Mitarbeiter*innen aller Ebenen und Bereiche: es ist üblich, sich gegenseitig zu unterstützen. Wir wollen in diesem Sinne Vorbilder für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige/Erwachsene sein. Wir möchten, dass diese sich wohlfühlen und den Strüverhof als ihren Lebensort (auf Zeit) begreifen.

Wir schaffen Räume, in denen Kinder und Jugendliche korrigierende Erfahrungen machen können.

Darüber hinaus entspricht es unserer pädagogischen Grundhaltung, dass wir als Einrichtung in der Verantwortung sind, wenn die Passung des pädagogischen Settings und dem Jungen Menschen ins Ungleichgewicht gerät. Es ist die Aufgabe der Pädagog*innen die notwendigen Veränderungen vorzunehmen und sich anzunähern. Dies bedeutet, dass eine hohe Flexibilität in der Umgestaltung des Settings eine Grundvoraussetzung für den pädagogischen Erfolg ist.

 

 

Kontakt

Wir sind gerne für Sie da!

Irmgard Wiek

Einrichtungsleitung Strüverhof

i.wiek@strueverhof.de

02385 91050-21